Langenargen am Bodensee

Das Kulturstädtle am Bodensee

Blick durch die Hafeneinfahrt, über den Hafen, auf die Uferpromenade
Blick durch die Hafeneinfahrt, über den Hafen, auf die Uferpromenade
© Thomas Wiesendahl / pixelio.de  

Langenargen am Bodensee ist eine Stadt am Obersee direkt am Ufer gegenüber von Romanshorn. Es bietet für seine gut 8.000 Einwohner und Urlauber eine herrliche Umgebung zwischen der Zeppelinstadt Friedrichshafen und der Insel Lindau direkt neben Eriskirch und Mariabrunn. Gelegen an einem flachen Ufer des Bodensees, der Mittagssonne zugewandt und abseits der stark befahrenen Bundesstraße ist die Stadt, die sich selbst "die Sonnenstube am Bodensee" nennt, ein idealer Ort für einen Urlaub am Bodensee eingebettet zwischen Obstwiesen und Hopfenfeldern.

Urlaub in der Natur

Langenargen und seine Ortsteile Bierkeller-Waldeck und Oberdorf werden umgeben von viel Landschaft und Natur. Nach Bierkeller-Waldecke erstreckt sich ein großes Waldgebiet das in weite Obsthaine übergeht. Westlich von Langenargen mündet der Schussen in den Bodensee und kennzeichnet den Beginn des Eriskircher Ried, einem Naturschutzgebiet am Seeufer das bis Friedrichshafen reicht. Im Osten von Langenargen fließt die Argen, deren Mündungsbereich ebenso als Naturschutzgebiet gekennzeichnet ist. Die Argen ist zugleich auch der namensgebende Fluss von Langenargen.

Das Wahrzeichen der Stadt

Blick über den Bodensee auf das Schloss Montfort
Blick über den Bodensee auf das Schloss Montfort
© Siegbert Pinger / pixelio.de  

Das Wahrzeichen, eines der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Langenargen und Schlösser am Bodensee ist das Schloss Montfort der Grafen von Montfort. Gelegen auf einer Halbinsel thront das fremdartig wirkende Schloss im maurischen Stil direkt vor dem Ortskern von Langenargen am ehemaligen Platz der Burg Argen.

Das Langenargener Schloss ist Veranstaltungsort der regelmäßig stattfindenden "Langenargener Sommerkonzerte" mit internationaler Besetzung und zahlreichen Tanz- und Theaterabenden die direkt im Schloss stattfinden sowie Austragungsstätte für musikalische Unterhaltung mit Niveau an der Konzertmuschel im Schlosspark. Der begehbare Schlossturm auf der Landzunge bietet zudem einen herrlichen Ausblick über den See mit Alpenpanorama.

Sehenswürdigkeiten in Langenargen

Unweit des Schloss Montfort befindet sich das Kavalierhaus, das neben einer eigenen Galerie auch ein Kulturkaffee bietet und am Rande des Schlossparks die barocke Pfarrkirche St. Martin. Erbaut von Graf Anton III. von Montfort im Jahre 1718 besitzt sie fantastische Deckengemälde und ist eines der wichtigen historischen Bauten in Langenargen.

Hinter der Pfarrkirche St. Martin verläuft der große Marktplatz von Langenargen an dem auch das Rathaus, ein Museum und der Münzhof, ein Kulturzentrum, zu finden sind. Das Museum im historischen Ortskern, dem "Städtle", befindet sich im ehemaligen Pfarrhaus aus dem 18. Jahrhundert und bietet eine Ausstellung an Kunst aus der Geschichte von Langenargen.

Eines der wichtigsten Gemälde ist dabei die "Schlüsselübergabe an Petrus" von Franz Anton Baulbertsch, einem der wichtigsten Barockmaler aus Deutschland. Daneben bietet das Museum weitere Gemälde dieses und vieler anderer bekannter Maler. Außerdem zählen in Oberdorf die Pfarrkirche St. Wendelin das Spital "Zum Heiligen Geist", das ehemalige "Montfortische Amtshaus" und das Zollhaus zu den besonders sehenswerten Gebäuden von Langenargen.

Auch wenn Langenargen nicht direkt viele spektakuläre und historische Bauten zu bieten hat, so ist vor allem neben dem Schloss und dem Museum die Kabelhängebrücke an der Argen zu nennen. Sie wurde bereits 1898 erbaut, ist die älteste Kabelhängebrücke von Deutschland und überspannt idyllisch die Argen zwischen Langenargen und Kressbronn. Neben dem Argenpfad ist auch der "Erlebnispfad für die Sinne" bei Urlaubern sehr beliebt. Ein Naturweg, der Barfuß begangen wird.

Freizeitspaß für die Familie

Romantischer Sonnenuntergang in Langenargen mit Blick auf den Bodensee
Romantischer Sonnenuntergang in Langenargen mit Blick auf den Bodensee
© Ralf / pixelio.de  

Langenargen bietet ein breites Angebot an Freizeitangeboten für Kinder und Erwachsene und einen bunten Veranstaltungskalender. Mit zu den wichtigsten gehört für eine Stadt am Bodenseeufer natürlich die Uferpromenade mit der Schiffsablegestelle der Erlebnis Bodensee-Schifffahrt, dem Gondelhafen und der Grünanlage des Uhlandplatzes die sich fast bis zum Mühlgraben erstreckt. Die Promenade ist neben der von Friedrichshafen eine der längsten am Bodensee und lädt mit netten kleinen Kaffees und Gaststätten nicht zur zum Verweilen ein, sondern ermöglicht auch einen Ausblick über den See inmitten liebevoll gepflegter Uferanlagen mit Blumenbeeten.

Vom Gondelhafen aus führt eine Fahrt mit der eleganten Kapitänsschaluppe entlang an der Langenhagener Bucht und dem Schloss Montfort und wieder zurück. Jährlich im August bis Oktober verwandelt sich die Uferpromenade und die Anlagen zudem in den "Kunstpark am See", einer Ausstellung an Kunstobjekten. Wanderwege führen entlang des Bodensee bis zum Eriskircher Ried oder stadteinwärts nach Bierkeller-Waldeck zum Sportzentrum mit öffentlichen Tennisplätzen und Tennishalle. Außerdem befinden sich direkt am See noch ein Surfclub, eine Segelschule, den Naturstrand Malerecke und ein Strandbad mit Zugang zum Bodensee.

Regelmäßig stattfindende Veranstaltungen und Feste sind eine Besonderheit von Langenhagen und ziehen immer wieder viele Urlauber und Einheimische an. So finden neben den Langenargener Sommerkonzerten im Schloss Montfort auch das Uferfest im Spätsommer, die Langenargener Hafenfeste am Gondelhafen zwischen Juni und August, das Historische Fest zum Saisonbeginn im Schloss, das Kutschenturnier in Oberdorf und die Segelregatta Match Race Germany statt.

Unterkünfte in Langenargen

Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps in Langenargen

Ausflugsziele in der Umgebung von Langenargen